Zubehör

Zellenkabel

Über den Erfolg elektrochemischer Messungen bestimmen nicht zuletzt die Kabel, mit denen die Elektroden einer Zelle angeschlossen werden. Potentiostaten müssen unbekannte elektrische Lasten ausregeln, das heißt auch, daß ihre Regeleigenschaften nicht zusätzlich durch schlechte Kabelführung oder ungeeignete Kabel belastet werden sollten. Die Bandbreite, mit denen Potentiostaten regeln, reicht in den Hochfrequenzbereich. Entsprechend müssen Kabel ausgelegt sein. Die Kabel, die wir mit unseren Potentiostaten ausliefern, sind theoretisch berechnete und praktisch erprobte Zubehörteile, die nicht beliebig durch Selbstgebautes ersetzt werden sollten.

Zellenkabel für aktuelle Geräte

PGSKABEL Zellenkabelsatz 1.5 m für KP07, KP12, LPG03, PGS95, MLab (alle Typen), POS2

HPKABEL Zellenkabelsatz 1.5 m für HP96, HP96-20, HP400

KABEL-MCP1.5N Zellenkabel 1.5 m für MCP94 (alle Typen), MCPG, MCP-CaDis. Temperaturbeständig bis 65C

KABEL-MCP-3.0T Zellenkabel 3.0 m für MCP94 (alle Typen), MCPG, MCP-CaDis. Temperaturbeständig bis 105C

Zellenkabel für Altgeräte

STKABEL Zellenkabelsatz für LB75L, PGS81, POS 73, POS88, ST88

Für Leistungspotentiostaten der HP-Serie bis HP88 bieten wir einen Umbausatz auf die neuen HPKABEL an. 

 

Frontbuffer

Unsere Zellenkabel kompensieren parasitäre Kapazitäten fast vollkommen. Fast - das bedeutet, daß eine vollkommene Kompensation nicht möglich ist.  Vorverstärker, die dicht am Kopf der Referenzelektrode sitzen, können in kritischen Fällen noch schnelle Messungen in extrem schlecht leitenden Elektrolyten ermöglichen: Unser Frontbuffer erweitert die Möglichkeiten von Messungen in Reinstwasser und schlecht leitfähigen organischen Lösungsmitteln..

 


Bank Elektronik -

Intelligent Controls GmbH

Hubertusstr. 38

D-35415 Pohlheim

 

Tel. +49 - 6403 - 60 98 60

Fax  +49 - 6403 - 60 98 622

e-Mail: info [at] bank-ic.de

 

 

Kurzkatalog (PDF)

English Version